McDONALD’s HOMERIDE

Uns, der REINHOLD KELLER Group, ist extrem wichtig, von unserem Erfolg auch etwas zurückzugeben. Deswegen unterstützen wir beispielsweise den Kleinheubacher Parakanuten Felix Höfner, die Würzburg Baskets, den TV Großwallstadt, den TV Kirchzell oder auch viele weitere ortsansässige Vereine 

Ein anderes Projekt, das wir regelmäßig jedes Jahr mit einer Geldspende unterstützen, ist der McDonald´s HomeRide. Der Spendenerlös des HomeRides kommt den Ronald McDonald Kinderhäusern und der McDonald´s Kinderhilfe zugute.  

 

ZUFLUCHTSORT UND WOHLTUENDER ALLTAG 

In einem Ronald McDonald Kinderhaus sind während des Klinikaufenthalts die Eltern und die Geschwisterkinder schwerkranker Kinder untergebracht. So bekommen die kleinen Patienten dank der Ronald McDonald Kinderhäuser ein Stückchen Normalität in den Behandlungsalltag gebracht. Gerade für schwerkranke Kinder kann der Klinikaufenthalt extrem stressig und beängstigend sein. Zudem sind manche Behandlungen alles andere als angenehm. Ein Ronald McDonald Kinderhaus kann für die kleinen Patienten durchaus zum Zufluchtsort werden, in dem die Eltern und die Geschwister warten und Trost und Nähe spenden. 

Auch 2019 rollte der HomeRide wieder in den Niederlanden für den gute Zweck - die Unterstützung der Ronald McDonald Kinderhäuser.


WAS IST DER HOMERIDE ÜBERHAUPT
 

Der HomeRide ist ein Staffel-Radrennen, bei dem die verschiedenen Teams einmal quer durch die Niederlande fahren, unterbrochen durch einen kurzen Abstecher in das Ruhrgebiet. Auf der Strecke geht es für die Teams an insgesamt zehn Ronald McDonald Kinderhäusern vorbei.  

Das Staffel-Rennen läuft 24 Stunden Tag und Nacht über insgesamt 500 km – unabhängig von den Witterungsbedingungen. Etwa alle 80 bis 100 Kilometer gibt es einen Checkpoint. Hier haben die Benefiz-Radfahrer die Möglichkeit eine kurze (oder auch etwas längere) Pause einzulegen, sich massieren zu lassen (ganz wie die Profis auf der Tour de France) oder sich mit ihrem Begleitfahrzeug zu treffen.  

Mitmachen kann beim HomeRide jeder – egal ob Radfahrneuling oder Profi. Während der Vorbereitungsphase werden die Teams vom Veranstalter mit Trainings-Tipps und Vorbereitungsfahrten unterstützt.  

Auch wer nicht Rad fahren möchte, kann sich selbstverständlich am HomeRide beteiligen – als freiwilliger Helfer. Denn jedes Team benötigt Helfer wie den Materialmann, den Teamkapitän, den Wasserträger (das ist weniger schlimm, als es sich anhört), einen Spendenbeauftragten und einen PR- und Social Media Manager. 

Um am HomeRide teilnehmen zu können, muss jedes Team mindestens 7.000,00 € an Spenden für die McDonald´s Kinderhilfe sammeln. Diese Summe gilt dann als Startberechtigung. 

Im Ziel angekommen beim McDonald's HomeRide - die German Speedriders und die German Homeriders.


ABSOLUT UNTERSTÜTZENSWERTE IDEE
 

Wie seit einigen Jahren haben wir auch dieses Mal wieder den HomeRide, bei dem auch immer wieder einige Prominente sich auf den Sattel schwingen, mit einer Spende unterstützt. Mittlerweile sind schon über 850.000 € an Spenden zusammengekommen. Eine Aktion, die sich definitiv lohnt – und vielen Kindern helfen wird.  

Und auch 2020 ist schon der nächste HomeRide geplant. Am 27. & 28. Juni wird wieder in die Pedale getreten.  

Für weitere Infos einfach hier entlang...

Zurück zur Übersicht
ANSPRECHPARTNER
Herr Christopher Bauer & Team
COO | Member of the Management Board
phone +49 (0)9371 9790-2136

E-Mail schreiben

Weitere Artikel

Newsletter