MB DIGITALPRINT GRÜNDUNGSMITGLIED DER DIPA

 

Die erfolgreiche Tochterfirma der REINHOLD KELLER Group ist Mitinitiatorin der neugegründeten Arbeitsgemeinschaft für Digitaldruck

DIPA – hinter dieser Abkürzung verbirgt sich die Digital Printing Association, die Arbeitsgemeinschaft für Digitaldruck. Die DIPA wurde im Rahmen der Ligna 2019 von den führenden Unternehmen der Digitaldruckbranche ins Leben gerufen. Darunter MB Digitalprint, eine 100 %-ige Tochterfirma der REINHOLD KELLER Group. Die Ziele der Arbeitsgemeinschaft, die einen Schulterschluss von Konkurrenten darstellt, sind ambitioniert. Gemeinsam will man den Markt bewegen, branchenweite Probleme lösen und vor allem die Ausbildung vorantreiben, um letztendlich den Kunden – und Endverbrauchern – Mehrwerte zu bieten. 

Die Gründungsmitglieder der DIPA – DIGITAL PRINTING ASSOCIATION

1. DIPA SYMPOSIUM IN BRIXEN

Im Juli luden die Gründer der DIPA zum ersten Symposium nach Brixen. Mehr als 50 Teilnehmer waren der Einladung ins „Customer Experience Center“ am Südtiroler Hauptsitz von Durst Phototechnik gefolgt. Nach einem Vortrag zum Thema Megatrends und Smart Surfaces durch Josef Zerle (HOMAG), wartet auf die Fachbesucher eine interessante Podiumsdiskussion, an der auch Ali Özyilmaz, Geschäftsführer von MB DIGITALPRINT, teilnahm. „Der Digitaldruck ist ein teures Unterfangen und der Kunde möchte für diese Produkte nicht mehr ausgeben. Dennoch verdienen wir mit dieser Sparte Geld und die Nachfrage steigt“, erklärte Özyilmaz. Der 44-jährige und sein Team erwirtschafteten im zurückliegenden Geschäftsjahr am Standort in Kleinheubach einen Umsatz von 14 Millionen Euro 

Ein weiteres, heiß diskutiertes Thema: Fachkräfte. Bisher ist Fachpersonal äußerst rar gesät, da es keine Ausbildung für die speziellen Anforderungen der Branche gibt. Auch diese Herausforderung will die DIPA gemeinsam meistern.  

DIPA ALS OFFENE PLATTFORM & WISSENSVERMITTLER 

Von den Gästen des Symposiums in Brixen gab es durchweg positives Feedback, sodass es bereits Ende des Jahres ein zweites Treffen geben wird. Neben der Gründung eines Verbands ist auch die DIPA-Academy in Planung, eine Plattform für Wissenstransfer und Ausbildung innerhalb der Branche.  Die Ausbildung zum „Certified Printing Master“ soll in Modulen unterteilt das notwendige Know How für den gesamten Prozessablauf im Digitaldruck vermitteln.  

Firmensitz MB Digitalprint, Kleinheubach

REINHOLD KELLER ALS VORREITER IM DIGITALDRUCK

In Kleinheubach erkannte man den Trend früh und startete vor knapp 15 Jahren mit dem Vertrieb von digital bedruckten Platten. Seit 2010 ermöglicht ein patentiertes Verfahren die Herstellung spezifischer Dekorplatten nach den individuellen Wünschen des Kunden. Nach wie vor sorgen die durch digitalen UV-Direktdruck veredelten Platten mit ihrer einmaligen Tiefenwirkung und natürlichen Transparenz für Erstaunen. Ali Özyilmaz freut sich immer wieder aufs Neue, wenn verblüffte Kunden die veredelten Produkte in der Hand halten.  

Weitere Vorteile der innovativen Platten aus dem Hause MB Digitalprint: Sie sind garantiert wasserabweisend, abrieb- und stoßfest, chemikalien- sowie schweißbeständig. Um allen Ansprüchen an Trägermaterialien und Baustoffklassen gerecht zu werden, reichen die Zertifizierungen von der Klassifizierung "schwer entflammbar" bis hin zur Ausführung "A2 nicht brennbar" 

Hier geht es zur Website von MB Digitalprint.

Zurück zur Übersicht
ANSPRECHPARTNER
Herr Christopher Bauer & Team
COO | Member of the Management Board
phone +49 (0)9371 9790-2136

E-Mail schreiben

Weitere Artikel

Newsletter